Online-Shop Schnellerfassung

Vom Handrad zum Antrieb

2 EasymaticWeb hwz

Mit der neusten Generation Absperrventile mit Easy-Top-Oberteil treibt Nussbaum in der Schweiz in Kombination mit der Stellantriebs-Einheit Easy-Matic den Trend der Automatisierung im Bereich Sanitärtechnik voran.

Die Stellantriebs-Einheit beinhaltet:

  1. Easy-Matic-Actuator
    der innovative Antrieb in drei Grössen 
    (ema 10 – DN 32, ema 20 – DN 50, ema 50 – DN 100)
     
  2. Easy-Matic-Controller (emc 1)
    mit integriertem Timer, Schnittstellen, Bedienung
     
  3. Diverse Anschlussmöglichkeiten
    für Standardsensoren
     
  4. Schnittstellenmöglichkeiten
    digital und Modbus
     

Erforderlich: Stromanschluss/Steckdose 230V

Actuator

Innovativ – die Nussbaum Antriebslösung

Elektrischer Antrieb zum Easy-TopVentiloberteil der neusten Generation. Einfache Montage direkt am Oberteil, nachrüstbar von DN 15 – DN 100.

 

Controller

5 EasymaticWeb controller

Multifunktionaler Bedienungskomfort

Steuereinheit mit integriertem Netz­gerät, Bedienelementen inkl. Timer und ­Anschlussmöglichkeiten wie Wasserfühler, Druckschalter, Temperatur­schalter und Strömungskontroll­schalter sowie Schnitt­stellen zur Gebäude­automation. Optimale Montage an der Wand.

Integrierter Timer

Mit dem integrierten Timer erfolgt die Zeitsteuerung des Easy-Matic-­Actuators. Dabei können sowohl datums­spezifische Ereignisse als auch Ereignisse an wiederholenden Wochentagen gespeichert werden.

6 Easymatic aussenanlagen

Anwendungsmöglichkeiten:

Gewerblich – Stellantriebs-Einheit schliesst zeitgesteuert bei Nichtgebrauch des Wassers die Wasserzuleitung ab. Die Frischwasser­zuführung, z.B. in Laboranlagen, wird über Nacht unterbrochen, um allfällige Wasserschäden zu vermeiden.

Öffentlich – Brunnen werden über Nacht via Zeitsteuerung abgeschaltet. Zuleitungen von Wasser­anlagen auf Sportplätzen werden zum Schutz vor Wasserdiebstahl und ­un­nötigem Wasserverbrauch unterbrochen.

Privat – Mit unterbrochener Gartenleitung kann der unnötige Verbrauch von Frischwasser sowie der Wassermissbrauch verhindert werden.

Einstecken und loslegen

Easy Matic Controller flach

Die verschiedenen Sensoren können durch das Plug and Play Prinzip einfach mit dem Easy-Matic-Controller verbunden und in Betrieb genommen werden. Dabei spielt es keine Rolle, welche Steckkontakte gewählt und wie viele Sensoren (max. 4) eingesteckt werden.

WASSERDETEKTOR

8 Easymatic lagerraum

Der Wasserdetektor wird in Bodennähe in gewünschter Höhe an der Wand montiert und am Easy-Matic-Controller eingesteckt. Dabei gibt der zu detektierende Wasserstand die Montagehöhe vor. Tritt in einem Leckage-Fall Wasser aus dem Leitungssystem aus und verbreitet sich im Raum, so wird das entsprechende Ventil automatisch durch den Easy-Matic-Actuator geschlossen, sobald der Sensor mit Wasser in Kontakt kommt.

Anwendungsmöglichkeiten: 

Im Ein-, Mehrfamilienhaus, in Hochhäusern, Schulhäusern, Sporthallen, öffentlichen Bauten sowie im Ferienhaus – das öfters unbewohnt ist, in Labors, Zahnarztpraxen – welche über das Wochenende unbesetzt sind, in Lagerräumlichkeiten mit wasserempfindlicher Ware. Ein Wasserdetektor bietet Schutz vor grossen Hauswasserinstallations-Wasserschäden.

Druckschalter

Der Druckschalter wird mittels Gewinde im Leitungs­system an der gewünschten Position integriert, und mit dem Easy-Matic-Controller verbunden. Am Druckschalter kann der gewünschte Schaltpunkt (z.B. 7 bar) von Hand eingestellt werden. Wird nun dieser Druckbereich über­schritten, schliesst das entsprechende Absperrventil automatisch.

Anwendungsmöglichkeiten:

Boilerabsicherung, Industrieanlagen etc.

TEMPERATURSCHALTER

Wasseraufbereitung Easy Matic

Der Temperaturschalter wird mittels Gewinde im Leitungs­system an der gewünschten Position eingebaut und mit dem Easy-Matic-­Controller verbunden. Am Temperaturschalter kann die gewünschte Schalttempe­ratur (z.B. 60 °C) von Hand eingestellt werden. Wird diese Temperatur erreicht, schliesst das entsprechende Absperr­ventil automatisch.

Via externer digitaler Schnittstelle kann sogar der Boiler bei zu hoher Temperatur abgeschaltet werden!

STRÖMUNGSKONTROLLSCHALTER

Den Strömungskontrollschalter gibt es in zwei Ausführungen:

Anbindung an den BA-Systemtrenner

Anbindung an das Sicherheitsmembranventil

Bei beiden Ausführungen detektiert der Strömungs­kontrollschalter abfliessendes Leitungswasser. Nach der Montage des Strömungsschalters und dem Anschliessen an den Controller ist der Sensor einsatzbereit. Beim Austritt von grossen Wassermengen (Störungsfall )schliesst das entsprechende Absperrventil ­auto­matisch.

Anwendungsmöglichkeiten:

BA-Systemtrenner-Überwachung, Sicherheits­membran­ventil-Überwachung (Falls die Abflussmengen im Störungsfall nicht abgeführt werden können verhindert der Strömungskontrollschalter ein überfluten des Technikraumes).

Gebäudeautomation

10 EasymaticWeb automation

Modbus
Programmierung durch Elektroinstallateur

Digitale Schnittstelle 
Dabei steht folgender potentialfreier Signalaustausch bereit. 
Eingänge: öffnen, schliessen 
Ausgänge: offen, geschlossen, Fehler, Sensorsignal ein
 

Anwendungsbeispiele:

Ventilsteuerung von weiter entfernt mittels Schalter, Ventilpositionsanzeige mittels Signalleuchte oder Horn, Anbindung an digitale SPS-Klemme zur Steuerung von mehreren Antrieben, Einbindung in Gebäudeautomation mittels Bus-System: Fernbedienung, Integration in komplexe Anlagen.

Ihr Mehrwert

Die einfache Handhabung von Easy-Matic überzeugt Installateure und Planer.

Nachrüstbar – Einfache Montage, nachrüstbar auf das Easy-Top-Oberteil

Komplett – Deckt komplettes Spindelventil­sortiment von DN 15 – DN 100 ab

Zeitgemäss  Einfache, zeitgemässe Bedienung des Easy-­Matic-Controllers

Intelligent – Der Antrieb erkennt das Ventil automatisch nachdem die Ventilwerte definiert wurden

Montagevoraussetzung

11 EasymaticWeb easytop

Easy-Top-Ventiloberteile der neuesten Generation

Die neuen, absolut wartungsfreien Absperr­ventile mit Easy-Top-Oberteilen von Nussbaum beinhalten eine revolutionäre Technik. In einem strömungstechnisch optimierten Gehäuse aus korrosions­beständigem Rotguss und einem Ventilsitz aus erosionsfestem Edelstahl, ist das Spindelgewinde im ­Oberteil nicht medium­berührt. Das bringt viele Vorteile. Ein Verklemmen durch Kalk- oder Schmutzablagerungen ist nicht möglich. Somit bleibt die Leichtgängigkeit beim Öffnen und Schliessen des Ventils gewährleistet – und zwar dauerhaft.

Gesamtleistung

Für die Trinkwasser-Verteilung bietet Nussbaum eine W3- und SIA-385/2-konforme Gesamtlösung und eine umfassende Gesamtleistung aus einer Hand. Optiarmatur ist das komplette Programm der Armaturen. Optifitt mit Press, Serra und Geo ist das umfangreiche Sortiment an Fittings für diverse Medien und Spezialeinsätze. Optipress umfasst Fittings und Rohre für die Trinkwasser-Installation im Keller und in den Steigzonen und ist mit Gaz und Therm auch ideal für die Gas und Heizwasserverteilung. Optiflex steht für die Trinkwasser-Installation auf der Etage und Optivis-Tec für unser Vorwandsystem. Therm-Control ist eine innovative Einzelraumregelung für eine intelligente Fussbodenheizung. Dabei sind alle Systeme und Komponenten durchgängig aufeinander abgestimmt. Abgerundet wird die umfassende Produktpalette mit den starken Dienstleistungen Nussbaum Plantec, Service und Individual. Bei Nussbaum passt alles zusammen.

Weitere Themen

Produkte

Online-Shop
Stellantriebs-Einheit Easy-Matic

Stellantriebs-Einheit Easy-Matic

Artikel-Nr.: 23300.23
Actuator für DN 15 bis DN 100, Speisespannung 24 V DC, Schutzklasse IP54, Kabellänge 5 m

Controller

Controller

Artikel-Nr.: 23305.21
Controller mit integrierter Zeitschaltuhr, Anschlussmöglichkeiten für Temperatur- / Druck- / Strömungskontrollschalter und Wasserfühler sowie Modbus-Anbindung und digitaler Schnittstelle, visuelle, akustische sowie externe Alarm-Meldung, Spannungsversorgung 230 V AC 50 Hz, Schutzklasse IP54, Kabellänge 1.3 m

Actuator

Actuator

Artikel-Nr.: 23310.21
Actuator für DN 15 bis DN 100, Speisespannung 24 V DC, Schutzklasse IP54, Kabellänge 5 m

Schnittstellenkabel

Schnittstellenkabel

Artikel-Nr.: 23320.21
für die Integration in Gebäudeleitsysteme oder zum Anschluss von externen Eingabe- und Meldegeräten via ModBus oder digitale I/O-Schnittstelle