Online-Shop Schnellerfassung

2 Anforderungen und Füllkapazität

299.0.448

2.1 Vorgaben der Richtlinie SWKI BT 102-01

Für die Füllwasseraufbereitung müssen gemäss der Richtlinie SWKI BT 102-01 folgende Werte zwingend eingehalten werden:

  • Gesamthärte < 1 °fH

  • Leitfähigkeit < 100 μS

  • pH-Wert 6.0 bis 8.5

Diese Werte sind nur durch Vollentsalzung zu erreichen.

2.2 Wasserinhalt des Heizsystems

Bei der Berechnung des Wasserinhalts sind folgende Grössen von Bedeutung:

Grösse

Definition

VA

Gesamtwasserinhalt des Heizsystems (Wärmeerzeuger + Hausverteilung + Heizflächen), der an der Volumenausdehnung beteiligt ist, bezogen auf die installierte Heizflächenleistung.

tmax

Maximale Systemtemperatur. Maximale Temperatur zur Berechnung der Volumenausdehnung. Bei Heizungsanlagen handelt es sich hierbei um die Auslegungs-Vorlauftemperatur, mit der eine Heizungsanlage bei der tiefsten anzunehmenden Aussentemperatur betrieben werden muss.

tR

Rücklauftemperatur der Heizungsanlage bei der tiefsten anzunehmenden Aussentemperatur.

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über VA bei verschiedenen Heizungstypen und Systemtemperaturen:

Heizungstyp

tmax | tR [°C]

90 | 70

80 | 60

70 | 55

70 | 50

60 | 40

50 | 40

40 | 30

35 | 28

VA [l/kW]

Radiatoren

14.0

16.5

20.1

20.6

27.9

36.6

Plattenheizkörper

9.0

10.1

11.9

11.9

15.1

20.1

Konvektoren

6.5

7.0

7.9

7.9

9.6

13.4

Lüftung

5.8

6.1

6.6

6.6

7.6

10.8

Fussbodenheizung

10.3

11.4

13.1

13.1

15.8

20.3

29.1

37.8

Wenn die maximale Heizleistung bekannt ist, kann der Gesamtwasserinhalt berechnet werden:

Gesamtwasserinhalt = max. Heizleistung × VA

Die nachfolgende Tabelle zeigt dies exemplarisch für ein typisches Einfamilienhaus:

Haustyp

Heizleistung

Gesamtwasserinhalt

Radiatoren

Fussbodenheizung

Einfamilienhaus Neubau

4 bis 5 kW

5 kW × 38 l/kW = 190 l

Einfamilienhaus

7 bis 10 kW

10 kW × 37 l/kW = 370 l

2.3 Kapazität der Kartusche

Das folgende Diagramm zeigt die Weichwassermenge, die sich mit einer 4-Liter-Kartusche (15096) in Abhängigkeit von der Rohwasserhärte erzeugen lässt.

 img

Beispiel: Olten hat eine Wasserhärte von 35 °fH. Eine 4-Liter-Kartusche hat bei 35 °fH eine Kapazität von ca. 270 Litern.

Fazit: Mit der Heizungsbefüllungsstation 15095 kann in 80 % der Fälle eine Erstbefüllung eines Standard-Einfamilienhauses erfolgen. Für eine Erstbefüllung von grösseren Einfamilienhäusern oder Mehrfamilienhäusern muss eine mobile Anlage verwendet werden.

Jetzt kaufen